Frage zum Synchronieren, Betreff: Unterdruckdose

  • Kawasaki ZXT10E GPZ 1100 Horizont, Bauj 1995


    Hallo, ich hab doch nochmal eine Frage zum Synchronieren.
    Jeder Vergaser hat einen Unterdruckanschluß. Diese sind belegt mit Schläuchen wie folgt:


    Vergaser:
    Links außen: Benzinhahn
    Links: Unterdruckdose auf dem Zylinderdeckel
    Rechts: Verschlusskappe
    Rechts außen: Unterdruckdose auf dem Zylinderdeckel


    Wenn ich nun synchronisiere nehme ich alle Schläuche ab und stecke die Schläuche zum synchronisieren auf.
    Wenn ich nun synchronisiere, ist die Unterdruckdose ohne Unterdruck.


    Ist das dann so korrekt oder muss die Unterdruckdose bei der Synchronisation Unterdruck haben?
    Wenn ja, woher nehme ich den Unterdruck ?
    Meines Wissens darf ich nicht an die Vergaser, da das die Synchronisation behindert.

  • Hy, danke.
    Das Weglassen ist einfach nur Ballast abwerfen oder Fehlerquellen Reduzierung !?
    Oder fährt sie sich auch anders ?


    Bin auch am überlegen ob ich auch die Kühlwasser-Vergaserbeheizung entferne. Fahre nur wenns warm ist.
    Sollen andere schon gemacht haben.

  • Hallo Frank, beides Fehlerquelle und Ballast.


    nur den Geräuschfilter der im Lufilterkasten sitzt, der muss dran bleiben.


    Die GPZ 900 und die 11 er Horizont bekommste ohne schwer zum Laufen.


    Das Ventil ist nur ein Sekundäres Luftsystem, heißt Abgase werden nachverbrannt.


    Ob dein Motor dann besser läuft, ausprobieren.


    Ventil raus und ein 16 mm Alurohr rein, Achtung Luftfilterkasten verschließen. Der treue Gesetzesbürger sagt dann da ist ja die ABE erloschen!!!


    Dazu ein Auweia :scull-old:


    Die Vergaserheizung kann auch ab, nur am Kopf und am Rohr zur Wasserpumpe verschließen.


    Gruß Chris

  • Hallo,

    ich habe das auch schon mal gemacht. Das wichtigste ist, dass sie nahezu gleich sind. Den Rest erledigt dann der Gasgriff.

    Spaß. Leerlaufdrehzahl Soll: 1000 UPM.

    Im Leerlauf vergleichen. Der Unterschied darf dann nicht mehr wie 2,7 kPa (2cmHg) betragen. Wenn er größer ist - nachstellen. Erst die beiden äußeren, dann die beiden linken und zum Schluss die beiden rechten.

    Gruß Bepo

  • Abgasrückführung haben unsere Mopeds nicht. Es werden die entstehenden Öldämpfe dem Luftfilter zugeführt zwecks Verbrennung.

    Wenn es Abgase wäre, dann hätten sich die weichgummi Schläuche schon nach wenigen Minuten verabschiedet.

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema? Oder das gesamte Forum? Möchtest Du Teil dieser super Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, dann melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Forenaccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.